Projektbeschreibung

DESC Werkerassistenzsystem

Die smarte Lösung für den Shopfloor

Das DESC Werkerassistenzsystem versorgt Produktionsmitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz mit allen notwendigen Informationen, unterstützt und führt sie Schritt für Schritt durch komplexe Arbeitsabläufe. Gerade die adaptive Anleitung durch den Arbeitsprozess ist ein großer Vorteil gegenüber deterministischen Anweisungen, die Mitarbeiter häufig überfordern oder verwirren. Informationen sind mit DESC so aufbereitet, dass sie dem aktuellen Arbeitsschritt, dem jeweiligen Kenntnisstand und den persönlichen Bedürfnissen des Mitarbeiters entsprechen. Somit sinkt die Fehlerquote und die Arbeitsqualität steigt erheblich.

Unter anderem können folgende Prozesslösungen integriert werden:

  • Anmeldung und Verbindung durch RFID und QR-Code
  • Schritt für Schritt Info per Video / Bild
  • Artikelentnahme via Pick-by-Light
  • Wagensystem zur Gewichtsprüfung
  • Steuerung über Wearable
  • Artikel-Verheiratung durch Scan
  • Laservisualisierung am Werkstück
  • Kommunikation Hardware / DESC
  • Bedarfsgerechte Prozesssteuerung
  • Checklistenbestätigung am Wearable
  • Prozessdatenerfassung und Dokumentation

Das DESC Werkerassistenzsystem arbeitet INLINE. Anstatt erst am Ende des Prozesses auf IO oder NIO zu prüfen, findet die Prüfung und Absicherung der einzelnen Prozesseschritte während des Arbeitsablaufs statt.

Anmeldung und Verbindung durch RFID und QR-Code

Sowohl einzelne Mitarbeiter, als auch in das DESC integrierte Hardware lässt sich durch RFID und QR-Code am System anmelden.

Dadurch gibt DESC z.B. nur Tätigkeiten frei, für die der Mitarbeiter eine entsprechende Befähigung hat.

Schritt für Schritt Info per Video / Bild

Jeder Arbeitsschritt kann durch ein Video oder Bild visualisiert werden und somit den Werker bei seiner Tätigkeit unterstützen und sicherer machen.

Videos und Bilder werden aus der Werker-Perspektive dargestellt und garantieren so die größtmögliche Orientierung.

Artikelentnahme via Pick-by-Light

Das benötigte Material wird am Materialentnahmefach angeleuchtet, vom Werker entnommen und die Entnahme z.B. per Knopfdruck oder Eingriffskontrolle bestätigt. Im Hintergrund des DESC Werkerassistenzsystems werden Stücklisten und verwendete Materialien zentral erfasst und dokumentiert.

Wagensystem zur Gewichtsprüfung

Ein Waagensystem überprüft das in der Stückliste hinterlegte Gewicht des benötigten Arbeitsmaterial und gibt bei Übereinstimmung automatisch den nächsten Arbeitsschritt frei.

Steuerung über Wearable

Prozesse können ortsunabhängig gesteuert und freigegeben werden. Die jeweils benötigte Information wird direkt am Wearable angezeigt.

Artikel-Verheiratung durch Scan

Arbeitsmaterial kann mittels QR-Code Scan und internem Abgleich mit der Stückliste eineindeutig bestimmt und mit dem entsprechenden Werkstück verheiratet werden.

Laservisualisierung am Werkstück

Der korrekte Schraub- oder Steckplatz für einen Artikel wird per Laser direkt am Werkstück angeleuchtet. Eine Verwechslung bei unübersichtlichen Bauteilen ist somit ausgeschlossen.

Kommunikation Hardware / DESC

Integrierte Hardware von Fremdherstellern kommuniziert mit unserem DESC-System, gibt Feedback zum jeweiligen Arbeitsschritt z.B. Drehmoment einer Verschraubung und gibt dann automatisch ein IO für den nächsten Arbeitsschritt.

Bedarfsgerechte Prozesssteuerung

Die Anforderungen einer Arbeitsumgebung sind oft sehr verschieden. Um Prozesse zu steuern bzw. zu bestätigen verwenden wir:

  • Wearables
  • Kapazitive Sensoren
  • Handtaster
  • Fußschalter
  • Kontaklose Eingriffskontrollen

Checklistenbestätigung am Wearable

Checklisten können ortsunabhängig am Wearable bestätigt werden. Zeitgleich werden die Daten im DESC System an z.B. Qualitätsmanagement oder Instandhaltung verteilt.

Prozessdatenerfassung und Dokumentation

Neben dem Bereich Visualisierung und Absicherung, ist die Dokumentation der dritte Hauptbestandteil des DESC Werkerassistenzsystems. Daten werden während des ganzen Prozesses erfasst, aufbereitet und zentral gespeichert und zur Verfügung gestellt.

DESC ist plattformunabhängig und kann im Unternehmen als komplettes MES eingesetzt aber auch nahtlos in bestehende IT-Systeme, vom ERP über das MES bis hin zur SPS, integriert werden. So individuell die entsprechenden Produkte und Produktionsschritte sind, so individuell sind auch die passenden Lösungen. In das Werkerassistenzsystem können alle für den Anwendungsfall benötigten elektronisch gesteuerten Automatisierungseinheiten, wie visuelle und auditive Ausgabesysteme oder Equipment zur Datenerfassung, integriert werden. Über diese Komponenten werden Mitarbeiter geschult, die Montageschritte angeleitet, geprüft und freigegeben. Zugleich werden alle vom Mitarbeiter ausgeführten Schritte, verwendeten Materialien sowie alle notwendigen Qualitäts- und Prozesswerte sicher dokumentiert. Somit ist eine lückenlose Traceability ohne Zusatzaufwand sichergestellt und die gesammelten Rohdaten werden für KPIs und Big Data Analysen zur Verfügung gestellt.

Weitere Filme zu den Prozesslösungen des DESC Werkerassistenzsystems